Aktien zocken oder mit Fonds langfristig Kapital aufbauen – wer an der Börse investieren möchte benötigt ein Aktiendepot. Gerade im Internet finden sich günstige Angebote für das online Brokerage, viele davon ohne Grundgebühr und mit niedrigen Ordergebühren. Auf diese beiden Kostenpunkte kommt es an, wobei deren Gewichtung vom Anlageverhalten abhängt.

Der Konservative: wenige Käufe mit höheren Volumen
Ein tägliches / wöchentliches Kaufen und Verkaufen von Aktien ist nicht Jedermanns Sache. Viele möchten sich für ein Wertpapier entscheiden, welches sich mittel- oder langfristig möglichst positiv entwickelt. Hier ist es eine Grundsatzfrage, ob ein Onlinedepot oder ein Aktiendepot bei der Hausbank die bessere Wahl ist. Erstere Variante mag günstiger sein. Dafür gibt es bei der Hausbank eine Beratung. Auch hier gilt, die Depot-Grundgebühr sowie Transaktionsgebühren gemäß dem Anlageverhalten zu prüfen.
Der Zocker: Viele Käufe mit niedrigem Volumen
Hier steht bei der Entscheidung für ein Onlinedepot die Transaktionsgebühr im Vordergrund. Für jeden Kauf und Verkauf einer Aktie / eines Fonds wird eine Ordergebühr fällig. Umso höher das Volumen, desto höher auch diese Gebühr. Hier sollte darauf geachtet werden, dass bei kleineren Transaktionen die Mindestgebühr niedrig angesetzt ist. Bei größeren Transaktionen ist eine Deckelung sinnvoll. Außerdem sollte hier auf die Option „kostenlose Realtimekurse“ geachtet werden.

Kostenloses Aktiendepot online

Aktiendepot kostenlosEin Wertpapierdepot ohne Grundgebühr? Dies ist im Internet zu finden. Noch vor 10 Jahren wurden relativ hohe Gebühren fällig, für die Depotführung wie auch für jede Transaktion. Diese Kosten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken, nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Anzahl von Anbietern im Internet. Eine Entwicklung, von welcher der Anleger profitieren kann. Ein Aktiendepot Vergleich hilft dabei, ein passendes Angebot zu finden. In diesem Vergleichsrechner sind gerade die günstigen Onlinebroker zu finden. Fast durchgängig bieten sie ein Onlinedepot ohne Grundgebühr an, und auch die Ordergebühren lassen sich mit dem Aktiendepot Vergleich kalkulieren.