Strom verbrauchen und dabei die Umwelt nicht belasten? Machbar, fällt Ihre Entscheidung auf den richtigen Ökostromanbieter. Denn eines ist klar: nicht jeder Ökotarif ist auch wirklich nachhaltig. Dem ist leider so, daher kommt auch der durchwachsene Ruf von Ökostrom. Doch es gibt ihn, den sauberen und nachhaltigen, grünen Strom.

Ökostromanbieter vs. Ökostrom vom Stromanbieter

Grüne Stromtarife werden heutzutage von fast jedem Stromversorger angeboten. Nebst diesen finden sich auch spezielle Ökostromanbieter. Diese stehen für Integrität, oferieren glaubwürdig sauberen Ökostrom an. Möchte man sich bewusst gegen Atomstrom und Strom, erzeugt mittels fossilen Brennstoffen, entscheiden? Dann ist solch ein Ökostromanbieter eine gute Wahl.

Allerdings muss auch gesagt werden: Tarife dieser spezialisierten Stromversorger zählen meist nicht zu den günstigeren. Hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und Qualität haben ihren Preis. Wie dies in der Praxis aussieht, dies kann der Ökostromanbieter Vergleich aufzeigen. Dieser zeigt das Preisgefüge auf, von grünen Stromangeboten diverser Energieversorger.

Ökostromversorger kurz vorgestellt

Greenpeace Energy
Die Energie-Genossenschaft mit bekanntem Namen. Hier kann sich der Verbraucher sicher sein, dass Nachhaltigkeit geboten wird. Auf Atomstrom und Strom aus fossilen Brennstoffen erzeugt wird vollkommen verzichtet. Es wird großen Wert darauf gelegt die Stromquellen zu kennen. Bei diesen handelt es sich auch um eigene Kraftwerke, errichtet von Greenpeace Energy selbst. Hier erhält der Kunde sauberen, grünen Strom. Und das zu fairen Vertragsbedingungen, so gibt es beim Ökostromanbieter Greenpeace Energy keine Mindestvertragslaufzeit.
Naturstrom AG
Die Stromherkunft nimmt bei diesem Energieversorger einen hohen Stellenwert ein. So wird darauf geachtet, dass der Strom primär aus deutschen Wind- und Wasserkraftanlagen kommt. Hier wird noch einen Schritt weiter gegangen, Wert darauf gelegt dass keien Atom- oder Kohlekonzerne an diesen Anlagen beteiligt sind. Ebenfalls erwähnenswert: das Ökostromangebot hat das Grüner Strom Label vorzuweisen und es besteht keine Mindestvertragslaufzeit.
Elektrizitätswerke Schönau (EWS)
Revolution beginnt im Kleinen, kann aber groß werden. Dies hat EWS bewiesen. Entstanden aus einer Bürgerinitiative heraus hat diese das örtliche Stromnetz einfach übernommen – und sich laufend weiter entwickelt. Heute gehört EWS zu den großen und bekannten Ökostromanbietern, investiert in Erneuerbare Energiegewinnung, steht für mehr Klimaschutz und gegen Atomstrom.
Lichtblick
Nach eigenen Aussagen hat der Energieversorger Lichtblick über 600.000 Kunden, ist somit Deutschlands größter konzernunabhängiger Energieversorger. Das Ökostromangebot ist mti dem ok-power-Label zertifiziert, was für Nachhaltigkeit steht: Reinvestition in Erneuerbare Energien ist somit gewährleistet. Nebst Ökostrom hat Lichtblick auch ein Biogas-Angebot.

Günstige Stromanbieter für Ökostrom? online vergleichen!

Mit nachhaltigem Strom den persönlichen CO2-Ausstoß senken, sich bewusst gegen Atomkraft entscheiden – eine gute Idee. Doch sollte sie möglichst nicht allzu sehr die Haushaltskasse belasten. Welecher (Öko-) Stromanbieter günstige Tarife anbietet, dies kann ein Vergleich aufzeigen.