Flexibilität, das große Plus bei der Privaten Rente. Eine zusätzliche Möglichkeit der Altersvorsorge, welche verschiedene Formen annehmen kann. Monatliche Einzahlung oder Einmalbetrag, monatliche lebenslange Rentenleistung oder Einmalauszahlung? Die Private Rentenversicherung ist flexibel. Und gerade als zusätzliche Altersvorsorge interessant.

Steuerliche Aspekte der Privatrente

Aufwendungen für die Private Rente können steuerlich geltend gemacht werden, als Sonderausgaben. Jedoch nur dann, wird der Maximalbetrag nicht bereits durch andere Versicherungen ausgeschöpft. Steuervorteile sind also nicht immer gegeben.

Die Rentenleistung muss versteuert werden. Inwiefern, dies hängt zum einen davon ab, wann man in Rente geht und ob man sich für eine Einmalauszahlung oder lebenslange Rente entscheidet. Entspricht das Eintrittsdatum dem gesetzlichen Renteneintrittsalter, muss die lebenslange Rentenleistung zu 18% versteuert werden. Unabhängig davon, welche weiteren Einkünfte man im Alter hat. Bei einer Kapitalauszahlung muss diese voll versteuert werden, geht man vor dem 62. Lebensjahr in Rente. Bei einem späteren Renteneintritt muss sie zur Hälfte versteuert werden. (Hinweis: Diese Zahlen gelten bei einem Vertragsabschluss ab 2012, ohne Gewähr.)

Private Renten Versicherung – Vorteile

Eine garantierte und Rentenleistung, ein Mindestzins von 1,75% und das Kapitalwahlrecht (lebenslange Rente oder Einmalzahlung). Bereits dies sind gute Argumente für die Private Rentenversicherung. Interessant aber auch die Chance, eine bessere Rendite dank den Überschüssen zu erhalten. Dank dieser kann sich die Verzinsung auf bis zu 4% erhöhen.

Private Rentenversicherung vergleichen

günstige Private Rentenversicherung im VergleichDie Altersvorsorge gehört zu den Vorsorgeprodukte, welche nicht einfach mit wenigen Klicks online verglichen werden können. Daher ist der Private Rentenversicherung Vergleich eine Kombination aus Beratung, welcher das Erstellen individueller Angebote folgt. Tatsächlich sollte man sich hierfür etwas Zeit nehmen. Und vielleicht auch einige Eventualitäten durchrechnen, den Steuerberater um seine Meinung bitten. Schließlich soll in den neuen Vertrag ggf. über Jahrzehnte hinweg einbezahlt werden. Und gleichzeitig eine Zusatzrente im Alter gewährleistet sein.

Alternativen für mehr Rente

Ob diese Privatrente eine gute Wahl ist? Dies hängt von vielen verschiedenen Voraussetzungen ab. Arbeitnehmer finden in der Riester Rente vielleicht eine bessere Alternative zur privaten Altersvorsorge. Staatliche Förderung und steuerliche Begünstigung spielen gerade beim Vorsorgen fürs Alter eine wichtige Rolle. Dies gilt auch für Selbständige und Beamte, welche sich in jedem Fall die Rürup Rente ansehen sollten. Es gilt, nicht nur verschiedene Anbieter eines Produktes miteinander zu vergleichen. Sondern auch die verschiedenen Formen und Möglichkeiten, sich ein Zusatzeinkommen für die Altersruhezeit zu erwirtschaften.