Die finanzielle Absicherung der Familie im Todesfall, der primäre Beweggrund der dazu führt, eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Gerade wenn der Hauptverdiener der Familie stirbt und/oder zu diesem Zeitpunkt Schulden existieren ist dieser Versicherungsschutz wichtig.

Die Familie finanziell absichern

Der Tod stellt für jede Familie eine große emotionale Belastung dar. Damit zu dieser nicht auch noch das finanzielle Fiasko hinzukommt ist es empfehlenswert, eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Insbesondere dann, sobald es Kinder gibt. Denn dann gilt es für die Hinterbliebenen nicht nur den Lebensunterhalt bestreiten zu können, auch für Ausbildung und Studium sollte vorgesorgt werden. Stirbt der Hauptverdiener der Familie, so ist die finanzielle Belastung groß. Und ohne eine entsprechende Vorsorge kann sich so manch ein Lebensplan ändern.

Die verbundene Lebensversicherung: ein Vertrag für beide Partner

Risikolebensversicherung: die Familie absichernFür Ehepartner kann eine gemeinsame Risiko Lebensversicherung abgeschlossen werden. Mit solch einem Partnertarif kann gespart werden, er ist günstiger als zwei separate Policen. Hier sichern sich die Partner gegenseitig ab: stirbt ein Partner, so erhält der andere die Versicherungssumme. Aber auch Kinder können beispielsweise als Begünstigte definiert werden. Bei diesem sogenannten Bezugsrecht gibt es zwei Varianten, die widerrufliche und die unwiderrufliche. Hier sollte bei Vertragsabschluss genau überlegt werden, welche Variante passend ist.

Varianten: Geschäftspartner / Finanzierung

Gerade die verbundene Risikolebensversicherung kann auch bei der gegenseitigen Absicherung von Geschäftspartnern in Frage kommen. Gerade für kleinere Unternehmen, die beispielsweise aus zwei Geschäftsinhabern bestehen, kann eine solche Versicherung elementar sein für den Fortbestand der Firma.

Eine weitere Variante stellt die Risikolebensversicherung dar, die zur Absicherung von Finanzierungsverträgen abgeschlossen wird. Das beste Beispiel ist die Finanzierung des Eigenheims mittels eines Darlehens. Stirbt der Familienvater und Hauptverdiener, beispielsweise unerwartet bei einem Motorradunfall, so sehen sich die Hinterbliebenen vielleicht mit einem gewaltigen Schuldenberg konfrontiert. Geht aber alles gut, und die Schulden können im Laufe der Jahre abbezahlt werden, so kann sich auch die Risikolebensversicherung an diesen Umstand anpassen. Die Versicherungssumme und somit auch die Versicherungsbeiträge sinken mit der Zeit.

Der Vergleich: individuell.

Die Absicherung des Todesfalls und der Hinterbliebenen muss nicht viel kosten. Ein individueller Vergleich hilft dabei, eine passende Risikolebensversicherung finden zu können. Eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen, dies gibt außerdem die Sicherheit, sich und seine Familie optimal abgesichert zu haben.