Gedacht ist die Rürup-Rente für Selbständige und Freiberufler, als Pendant zur Riester-Rente. Jedoch auch für gutverdienende Angestellte kann sie interessant sein – gerade aufgrund der steuerlichen Absetzbarkeit. Doch die Rüruprente hat Vor- wie auch Nachteile.

Solide Rendite oder Chance auf hohe Erträge?

Bei der Rüruprente, welche auch als Basisrente bezeichnet wird, gibt es zwei Varianten. Zum einen die sicherheitsorientierte Form, mit einer garantierten Verzinsung. Nur wer auf diese Garantie verzichten kann und möchte sollte einen fondsgebunden Rürupvertrag in Betracht ziehen.

Selbständige: die grundlegende Altersrente mit Rürup

Für Selbständige lohnt sich eine freiwillige Versicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung eher weniger. Hier ist die Rürup-Rente eine echte Alternative, sie bietet die Möglichkeit sich eine solide Altersvorsorge aufzubauen.

Vorteile Nachteile
Steuerliche Abzugsfähigkeit
Bis zu 20.000 € (40.000 bei Verheirateten) können jährlich steuerlich geltend gemacht werden – zumindest anteilsweise. Der steuerlich geltend machende Anteil liegt 2012 bei 74%, steigt jährlich um 2%. So, dass er im Jahre 2025 bei 100% liegen wird.
Nachbesteuerung der Rentenleistung
Parallel zur Höhe der steuerlichen Abzugsfähigkeit steigt auch der Anteil der Rentenleistungen, der versteuert werden muss, zum individuellen Steuersatz.
Hohe Sicherheit / keine Verpfändbarkeit
Rürup-Verträge müssen strengen gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Dies garantiert dem Anleger Sicherheit für die einbezahlten Beiträge. Darüber hinaus sind diese pfändungssicher: bei Privatinsolvenz noch im Hartz IV – Fall werden sie berücksichtigt bzw. gepfändet.
nicht vererbbar
Grundsätzlich ist die Rürup-Rente nicht vererbbar. Wer seine Hinterbliebenen zusätzlich versorgt wissen möchte kann und sollte die Option Hinterbliebenenrente in Betracht ziehen.
Flexibel bei der Einzahlung
Laufen die Geschäfte gut, so kann die Höhe der Beiträge angehoben oder Sondereinzahlungen getätigt werden. Entsprechend erhöht sich auch die steuerliche Abzugsfähigkeit. Gehen diese eher weniger gut, so kann auch eine Reduzierung der eingezahlten Beiträge vorgenommen werden.
Unflexibel bei der Auszahlung
Im Gegensatz zur Privatrente oder Riesterrente gibt es hier nur die Möglichkeit einer lebenslangen Rentenleistung. Eine (anteilige) Kapitalauszahlung ist nicht möglich. Auch bei Kündigung des Rürup-Vertrags erfolgt die Auszahlung frühestens ab dem 60. Lebensjahr.
Garantierte Rentenleistung
Egal ob sicherheits- oder renditeorientiert: die einbezahlten Beiträge sind sicher angelegt, eine lebenslange Rentenleistung ist garantiert. Daher ist die Rürup-Rente eine gute Grundlage für die Private Altersvorsorge.

Individuelle Beratung, unverzichtbar

Rürup Rente - Private AltersvorsorgeDie Entscheidung für ein Angebot möchte wohl überlegt sein. Eine individuelle und fachkundige Beratung ist daher unabdingbar. So bieten auch wir keinen Online-Vergleich für die Rürup-Rente in diesem Sinne an. Sondern vielmehr die Chance, sich persönlich und unverbindlich beraten zu lassen, individuelle Angebote zu erhalten.