Und der günstigste Stromanbieter ist… ??? Wer hier nun eine klare Antwort erwartet hat, der muss leider enttäuscht werden. Denn diese ist von zu vielen Faktoren abhängig. Der Standort und der jährliche Stromverbrauch sind zwei wichtige Punkte. Aber auch diverse Tarifoptionen spielen eine Rolle. Die Tarife sind so kreativ zusammengestellt, dass man sagen kann: der günstigste Stromanbieter ist nicht zwingend der mit dem günstigsten Strompreis.

Wird die Suche nach dem günstigsten Stromanbieter gestartet, so sollte einem klar sein: so einfach wie früher ist es nicht, sich einen Überblick über die billigsten Tarife und Anbieter zu verschaffen. Und ohne einen online Vergleich der Stromanbieter, dem sogenannten Stromrechner, ist es so gut wie unmöglich den Durchblick im Tarifdschungel zu haben. Tarife mit Preisgarantie, Kaution, monatlicher Abschlagszahlung, Neukundenbonus, Rabatt im ersten Bezugsjahr, Frei-Kilowattstunden… Und Stromanbieter die regional, in Teilen Deutschlands oder bundesweit aktiv sind. Spezialisierte Stromanieter für Ökostrom gibt es ebenso wie Stadtwerke und Energiekonzerne und deren Tochtergesellschaften. Der günstigste Stromanbieter kann also ein Energieversorger aus Hamburg oder München sein. Oder der örtliche Grundversorger.

Den günstigsten Stromanbieter finden, mit dem Stromvergleich

Im Stromvergleich sind rund 1.000 Stromanbieter und etwa 10.000 Stromtarife hinterlegt. Doch nicht jeder Energieversorger und Tarif ist für jeden Strombedarf und jede Postleitzahl verfügbar. Das erste, was der Strom Vergleich also macht ist herauszufinden, welche Tarife überhaupt zur Verfügung stehen. Diese werden dann im Ergebnis aufgelistet, die günstigsten voran. Nun ist es möglich, dieses Ergebnis zu filtern. Entsprechend der eigenen Anforderungen, die an den neuen Stromtarif gestellt werden. Kommt ausschließlich ein Tarif mit monatlicher Abschlagszahlung in Frage und sollen Neukundenboni und andere Vergünstigungen die die angezeigten Stromkosten für das erste Bezugsjahr minimieren nicht berücksichtigt werden? Hier bietet das Vergleichen der Stromanbieter mittels einem Stromvergleich die entsprechenden Möglichkeiten.

Wenn es der günstigste Stromanbieter sein soll – wo man eher nicht sparen sollte

Billig ist nicht immer gut. Das gilt auch beim Strom. Zwar kommt immer der selbe Strom aus der Steckdose, ganz gleich von welchem Stromanbieter man beliefert wird. Nebst dem günstigen Strompreis sollte auch die Kundenzufriedenheit sowie die kundenfreundliche Vertragsgestaltung ausreichend Berücksichtigung finden. Und das gleich zweimal, wenn es um einen Tarif mit Vorauskasse geht. Leider ist es so, dass vor allem die günstigsten Stromanbieter hier manchmal nicht den besten Service anbieten. Und vor allem wenn es um die Abrechnung und Erstattung geht möchte man als Stromkunde ja auch dann reibungslose Abläufe haben.

Aber auch Tarife mit Vorauskasse und Strompakete – welche in der Regel ebenfalls mit Vorauskasse verbunden sind – sollten kritisch beäugt werden. Verbraucherschützer raten von diesen Angeboten ab. Auch wenn diese gearde im Stromanbieter Vergleich oftmals besonders günstig sind. Aber wie gesagt, es kommt eben nicht alleine auf den Preis an.

Stromtarife im Vergleich

Stromtarifvergleich

Lohnt der Anbieterwechsel? Und wie teuer ist eigentlich Ökostrom? Der Stromtarifvergleich hat die Antwort.

zum Vergleich