Betroffene haben sich viel erhofft von den derzeitigen politischen Aktivitäten rund um die Pflegeversicherung. Für sie dürften die bisherigen Resultate eher ernüchternd ausfallen. Generell handelt es sich bei der jetzigen Reform der Pflegeversicherung doch eher um ein Reförmchen. Und es ist bereits absehbar, dass hier noch einiges auf die Versicherten hinzukommen wird. Denn die finanzielle Schieflage der Pflegeversicherung ist bereits jetzt überdeutlich erkennbar. Und es ist eine Frage der Zeit, bis das Geld aus ist.

Um 0,1 Prozentpunkte wird die gesetzliche Pflegeversicherung erhöht. Diese Mehreinnahmen sollen den etwa 500.000 an Alzheimer erkrankten Menschen hierzulande zugute kommen. Tatsächlich wird das Geld hier an richtiger Stelle eingesetzt. Was jedoch nicht bedeutet, dass es an anderer Stelle nicht ebenso benötigt wird. Ganz gleich ob häusliche, ambulante oder stationäre Pflege: es zwickt und klemmt an allen Ecken.

Gerade bei der Pflege gilt: Zeit ist Geld. Und wenn das Geld fehlt, dann ist eben auch keine Zeit da, für den einzelnen Patienten. Die Pflegeversicherung ist finanziell so eingestellt, dass es allenfalls für das Allernötigste reicht. Wer einen Angehörigen im Pflegeheim hat, der weiss: noch nicht einmal hierfür reicht es. Ist das Vermögen des zu Pflegenden aufgebraucht, so müssen in nächster Instanz die Angehörigen zahlen. Und da diese sich selbst dann unwohl fühlen bei dem Gedanken ihre Verwandten in ein Heim zu stecken entscheiden sie sich nach Möglichkeit oft für eine häusliche Pflege. Denn die Versorgung des Patienten ist das eine – sich um jemanden intensiv und liebevoll zu kümmern, eine andere Sache. Dies kann ein Pflegeheim oftmals einfach nicht leisten. Nicht, weil sie nicht wollen. Sondern weil einfach das Geld nicht da ist um einen entsprechenden Personalschlüssel bieten zu können.

Die Private Pflegeversicherung soll gefördert werden

Derzeit noch uneinig ist sich die Poltik über die mögliche Förderung einer privaten Pflegeversicherung. Dass diese in der Zukunft noch wichtiger wird, dies scheint klar. Bereits jetzt ist die Private Pflegeversicherung wichtig. Um die Angehörigen nicht finanziell zu belasten, wird man selbst zum Pflegefall. Hier gilt, wie auch bei allen anderen Versicherungen im Bereich Vorsorge und Gesundheit: umso eher die Private Pflegeversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger sind die Beiträge.

Weitere Beiträge zum Thema Krankenversicherung