Warum höhere Stromkosten haben als wirklich nötig? Ganz klar, es kommt immer derselbe Strom aus meiner Steckdose. Daher ist Strom kein Produkt, bei dem es in diesem Sinne auf Qualität ankommt. Daher geht es beim Strommarkt in erster Linie um den Preis. Eben dieser stellt auch unser primärer Ansatzpunkt dar: online einen Stromkosten Vergleich durchführen, beim Berechnen das Augenmerk darauf legen, welche Kosten für 1 kWh Strom anfallen. Ein erster Schritt um seine Energiekosten senken zu können, und zwar nachhaltig.


Stromkosten berechnen: Was kostet mich 1 kWh Strom im Idealfall?

Stromtarife bestehen immer aus mehreren Komponenten. Der wichtigste Teil stellen sicherlich Kosten pro Kilowattstunde Strom dar. Hinzu kommen Grundgebühren, eventuell spielen auch Neukundenboni eine Rolle. Dennoch, die Stromkosten pro kWh sind deshalb entscheidend, weil sie Einfluss auf meine jährliche Stromrechnung vor allem dann haben, ändert sich mein Stromverbrauch. Es geht beim Stromkostenvergleich also nicht alleine darum Strom Kosten nach aktuellem Bedarf auszurechnen, sondern ebenfalls darum zu überlegen, wie Energiekosten aussehen wenn mehr bzw. weniger Strom verbraucht wird. Gerade wer das Vorhaben seine Stromkosten senken zu wollen auf ganzer Linie umsetzen möchte will ja auch seinen Bedarf optimieren. Kosten pro Kilowattstunde optimieren, ein erster wichtiger Schritt.

Was darf eine Kilowattstunde kosten?

Was kostet 1 kWh Strom? Stromkosten vergleichen, Energiekosten sparenEs ist ein Zusammenspiel zwischen monatlicher bzw. jährlicher Grundgebühr plus Kilowattstunde. Haushalte mit sehr niedrigem Stromverbrauch könnten beispielsweise einen höheren Strompreis / kWh in Kauf nehmen, wenn im Gegenzug der Grundpreis sehr niedrig angesetzt ist bzw. vollständig wegfällt. Hier kommt der Stromkostenrechner wieder ins Spiel: denn er ermöglicht eine Berechnung künftiger Strom Kosten entsprechend des angegebenen Verbrauchs. Im direkten Vergleich (bis zu drei Tarife können ausgewählt werden) wird nun ersichtlich, wie gesamte Stromkosten zusammengesetzt sind. Im Gegensatz heißt dies natürlich: Haushalte mit tendenziell hohen Energiekosten sollten vor allem ihre künftigen Kosten für Strom pro Kilowattstunde im Blick haben, welche möglichst niedrig angesetzt sein sollten. Gleichzeitig kann ein etwas höherer Grundpreis akzeptabel sein.

Energiekosten berechnen, Stromkosten vergleichen + senken

kostenlos Stromkosten berechnen und senken im StromkostenvergleichUm einen Stromkostenvergleich online vorzunehmen empfiehlt es, zur Vorbereitung die letzte bzw. aktuelle Stromabrechnung zur Hand zu nehmen. Denn dieser Stromkosten Rechner kann nebst dem jährlichen Stromverbrauch auch Preise des derzeitigen Energieversorgers entnommen werden: Grundgebühr wie Strompreis pro Kilowattstunde sind ablesbar. Zwar zeigt auch unser Stromrechner diese Preise an. Anhand Ihrer letzten, realen Stromkostenrechnung diese zu berechnen macht jedoch umso deutlicher klar, ob man Energiekosten sparen kann, entscheidet man sich im Sinne eines Stromanbieterwechsels. Im direkten Vergleich Stromkosten analysieren mittels dem Stromkostenvergleich, so können Sie leicht ablesen, was 1 kWh Strom kostet, beim alten wie neuen Stromtarif.

Nach dem Energiekostenvergleich steht Ihre Entscheidung, inwiefern das Wechseln in einen neuen Tarif lohnt. Steht fest, dass ich mittels diesem Schritt meine Stromkosten senken kann sollte jetzt noch etwas genauer hingesehen werden. Gerade, was Kostensicherheit bezüglich des neuen Stromtarifs betrifft:

  • Sicher kalkulierbare Strom Kosten: Eine Garantie auf den Strompreis ( Kosten pro Kilowattstunde sowie monatliche Grundgebühr) hilft dabei sicherzugehen, dass in nächster Zeit keine böse Überraschung betreffs steigender Strompreise zu erwarten ist. Zwischenzeitlich bieten fast alle Anbieter diese Strompreisgarantie an. Sie sollte möglichst lange dauern, beispielsweise 12 Monate.
  • Neukundenboni drücken Energiekosten im ersten Vertragsjahr. Wer sich nun regelmäßig um die Optimierung seines Stromvertrags kümmern möchte, für den stellt dies weniger ein Problem dar. Sie können Boni mitnehmen, von ihnen profitieren. Alle anderen sollten schauen, dass dieser Bonus reale Energiekosten nicht verschleiern, den Stromkosten Vergleich entsprechend ihrer Bedürfnisse anpassen.

Energiekostenrechner auch fürs günstigere Heizen nutzen

Ein weiterer Energiekostenvergleich hilft Haushalten, welche mittels Erdgas heizen, Kosten für Energie sparen zu können, vielleicht noch in deutlich erheblicherem Ausmaß wie bei den Stromkosten. Heizen ist teurer, dank scheinbar immer längerer Winter sowie steigender Energiekostenpreise wohl auch kaum günstiger. Der Energiekostenrechner für Erdgas funktioniert im Prinzip auf dieselbe Weise wie unser Stromkostenvergleich. Verbrauch eingeben und sehen, in welcher Höhe man Gaskosten sparen kann.

Stromtarife im Vergleich

Stromtarifvergleich

Lohnt der Anbieterwechsel? Und wie teuer ist eigentlich Ökostrom? Der Stromtarifvergleich hat die Antwort.

zum Vergleich