Die Haltung eines Tieres ist in erster Linie mit Freude verbunden, mit Verbundenheit zu dem Tier. Doch Tiere können auch Schaden anrichten. Und zwar nicht am Halter, sondern vielmehr an Dritten. Und bei Hunden wie auch Pferden kann dieser Schaden schnell teuer werden. Tritt dieser Fall ein, so ist es wichtig, eine entsprechende Versicherung zu haben, eine Tierhalterhaftpflicht für den Hund bzw. das Pferd.

Warum eine extra Haftpflichtversicherung?

Kleinere Haustiere wie das Kaninchen oder die Katze sind über die private Haftpflichtversicherung mitversichert. Das gilt jedoch nicht für Hunde und Pferde. Für sie muss eine separate Tierhalterhaftpflicht abgeschlossen werden, eine Hundehaftpflicht oder auch eine Pferdehaftpflicht. Im Zuge der Gefährdungshaftung – welche auch bei der Kfz Versicherung von Bedeutung ist – geht von Hunden und Pferden eine gewisse Gefährdung aus. Sie selbst können für entstandenen Schaden nicht haftbar gemacht werden, dafür jedoch ihr Halter. So steht dieser auch dann in der Haftung wenn er persönlich keine Schuld am Schaden hat. Das Pferd, das durchgeht und dabei fremdes Eigentum zerstört oder der Hund der auf die Straße läuft und einen Verkehrsunfall verursacht: viele Schäden kommen ohne Absicht und ohne Mitwirkung von Menschen zustande. Doch Geschädigte müssen ihre Schadensersatzansprüche geltend machen können. Und gerade deshalb ist eine Tierhalterhaftpflicht wichtig. Vor allem dann, wenn es sich um Schäden in einer Höhe handelt, die die finanzielle Existenz des Halters bedrohen. Und kann dieser nicht für entstandenen Schaden aufkommen, könnte eben auch die des Geschädigten in Gefahr sein.

Die Hundehaftpflicht: wichtiger Schutz für kleines Geld

In einigen Bundesländern ist die Hundehaftpflicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben – und die Anzahl der Länder nimmt zu. Auch als gefährlich eingestufte Hunde müssen – je nach Bundesland – einen entsprechenden Versicherungsschutz vorweisen. Viele Herrchen und Frauchen haben keine Tierhalterhaftpflicht für ihren Hund. Dabei handelt es sich hierbei um einen wichtigen Schutz, der nicht teuer sein muss. Ein Vergleich zeigt auf, dass er für bereits unter 40 Euro jährlich zu haben ist.

Die Pferdehaftpflicht: Ross und Reiter gut versichert

Ein Pferd ist tendenziell ein eher teures Hobby. Doch so richtig kostspielig wird es, wenn das Pferd einen Schaden verursacht. Hier hilft der Pferdehaftpflicht Vergleich, eine gute und gleichzeitig günstige Tierhalterhaftpflicht für Pferde zu finden. Dabei sind im Vergleichsrechner Tarife hinterlegt, die bereits sehr leistungsstark sind: in der Regel ist eine Deckungssumme von 5 Millionen Euro das Minimum. Und das sollte sie auch sein, denn gerade wenn es Personenschäden zu beklagen gibt können die Schadensersatzansprüche hoch sein.

Hundehaftpflicht Preisvergleich

Hundehaftpflicht vergleichen

Leistungen und Preise der Hundehaftpflicht vergleichen: finden Sie heraus, was eine Hundehaftpflicht Versicherung kostet:

zum Vergleich