Eine günstige Wohnmobilversicherung für ein teures Wohnmobil? Ja, warum nicht. Eigentlich ist es ja egal, ob man 5.000 oder 50.000 Euro für sein Reisemobil bezahlt hat – ein Wohnmobilversicherung Vergleich ist immer eine sinnvolle Sache.

Wohnmobile sind für die meisten ein Hobby, andere leben einen Großteil des Jahres oder sogar jahrelang hinweg darin. Egal, wie man es nutzt und wie teuer es war: jeder kann mit einem Versicherungsvergleich Wohnmobil, Fahrer und Inhalt gut und günstig versichern.

Gut, einige Besonderheiten gibt es zu beachten, ehe man für sein Wohnmobil eine Versicherung abschließen kann / sollte.


Ratgeber oder Versicherungsvergleich

Wer sich auskennt, kann gleich loslegen mit dem Vergleich der Wohnmobilversicherung. Alle anderen können sich nachfolgend informieren, über Einsparmöglichkeiten und Komponenten einer Wohnmobilversicherung.

Vergleich für Wohnmobilversicherung


Wohnmobilversicherung beim Selbstausbau

Wohnmobilversicherung für Kastenwagen

Wer ein gebrauchtes oder neues Wohnmobil kauft, der hat im Fahrzeugschein bereits „Sonderfahrzeug Wohnmobil“ stehen. Wer sein Reisemobil erst noch ausbauen möchte (oder lässt), muss erst noch die Zulassung ändern. Also erst zum TÜV, ein Gutachten machen lassen, mit diesem dann zur Kfz Zulassungsstelle. Den Zettel für die Gasprüfung nicht vergessen! Erst dann kann der LKW (oder Pkw) auch eine Wohnmobilversicherung erhalten. Um diese muss man sich natürlich im Vorfeld kümmern, denn ohne eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung) gibt es keine Zulassung.

Günstige Wohnmobilversicherung – maßgeschneidert, bitte!

Im Prinzip ist die Wohnmobilversicherung aufgebaut wie jede Kfz Versicherung: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko. Bei den Kaskoversicherungen gibt es Schadenfreiheitsklassen, mit höherem Selbstbehalt sinken die Versicherungsbeiträge. Sparen lässt sich mit einem Saisonkennzeichen, wer nicht weit fährt kann auch von einem Wenigfahrertarif profitieren. Wird das Wohnmobil als Zweitfahrzeug versichert, kann dies ebenfalls bezahlt machen.

Einfach nur beim Versicherungsmakler anrufen und nach einem Tarif fragen? Eine gute Idee. Doch das schließt einen Wohnmobil Versicherungsvergleich nicht aus. Dieser ermöglicht es, Preis und Leistungen direkt miteinander zu vergleichen.

Wohnmobilversicherung erweitern

Eine Wohnmobil Versicherung ersetzt den Schaden anderer, den man selbst verursacht hat (Haftpflicht), außerdem die Schäden am eigenen Fahrzeug, enstanden durch Feuer, Einbruch, Unwetter, aber auch Glasschaden (Teilkasko), oder einem Unfall, selbst verursacht oder wenn der Unfallgegner Fahrerflucht begeht, sowie Vandalismus (Vollkasko). Zusätzlich kann man noch das Inventar versichern (Inhaltsversicherung), sowie Hilfe bei Panne und Unfall (Schutzbrief).

Bausteine der Wohnmobilversicherung

  Was ist versichert? Besonderheiten
Haftpflicht Schäden am Eigentum Dritter, verursacht durch den Versicherungsnehmer / Fahrzeugführer. Gesetzlich vorgeschrieben
Teilkasko Diebstahl, Schaden durch die Natur (Wild, Mader, Hagel usw), Feuer, Glasschaden. Optional, Beiträge sinken durch höhere Schadenfreiheitsklasse, Selbstbeteiligung
Vollkasko Vandalismus, Schäden am Fahrzeug durch Eigenverschulden, und wenn der Unfallgegner keine Versicherung hat bzw. bei Unfallflucht. Optional, Beiträge sinken durch höhere Schadenfreiheitsklasse, Selbstbeteiligung
Inhalt Versichert ist, was nicht fest im Wohnmobil installiert ist. Hausrat, Elektronik, Gibt es nicht bei allen Versicherungen
Schutzbrief Hilfe bei Panne und Unfall, Abschleppen, Ersatzteilbesorgung, Übernachtungskosten … Leistungen variieren stark, eingeschränkter Schutz bei Wohnmobilen über 7,5 Tonnen

Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko

Diese Bausteine kennen wir von der „normalen“ Kfz Versicherung, und auch beim Wohnmobil ist die Kfz Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben – ohne diese darf sich das Fahrzeug nicht im öffentlichen Raum aufhalten, kann nicht zugelassen werden. Während die Haftpflicht nur Schäden am Eigentum (und dem Körper) Dritter abdeckt, geht es bei den Kaskoversicherungen um den Schaden am eigenen Fahrzeug.

Wie teuer Teilkasko und Vollkasko ausfallen, hängt von mehreren Faktoren ab. Ganz klar, der Fahrzeugwert ist die Berechnungsgrundlage – ist das Wohnmobil einmal gekauft, haben wir hier ja keinen Einfluss mehr. Sehr wohl aber bei anderen Faktoren:

  • Das Wohnmobil soll ganzjährig zugelassen und versichert werden – oder nur für die Saison (z.B. April bis Oktober)
  • Das Wohnmobil kann als Zweitversicherung laufen – bedeutet, dass ein Fahrzeug (normalerweise ein Pkw) als Erstfahrzeug versichert ist.
  • Der Versicherungsnehmer hat sich bereits Schadenfreiheitsklassen für Teilkasko und Vollkasko erfahren.
  • Es wird eine Selbstbeteiligung im Schadensfall definiert – i.d. Regel 250 – 1000 Euro.
  • Man fährt mit dem Wohnmobil nicht so viele Kilometer im Jahr. Einige Versicherer haben Wenigfahrerrabatte, beispielsweise für unter 5.000 Kilometer.

Inhaltsversicherung

Diese Zusatzversicherung ist eine Art „Hausratversicherung fürs Wohnmobil“. Nicht jede Gesellschaft bietet sie an, und viele Tarife sind – je nach Reiseverhalten und mitgeführter Technik – relativ nutzlos. So besagt das Kleingedruckte der ADAC Campingversicherung, dass das Fahrzeug auf einem offiziellen Campingplatz (vermutlich gilt auch Stellplatz) ausgeraubt werden muss. Wer also frei, auf dem Strandparkplatz oder Supermarktparkplatz bestohlen wird, geht leer aus. Bei dieser wie auch anderen Tarifen sind elektronische Geräte wie Laptop oder Kamera ausgeschlossen. Was also gerne geklaut wird, ist nicht versichert?

Vor dem Abschluss einer Inhaltsversicherung möchte also genauestens geprüft werden, inwiefern diese Sinn macht – und ob der Tarif auch alles versichert. Dies gilt beispielsweise für Laptops, die teure Kameraausrüstung, das E-Bike usw. Hier gibt es generelle Ausschlüsse, aber auch Begrenzungen durch die Versicherungssumme.

Die RMV Versicherung hat hierfür beispielsweise einen interessanten Premiumtarif.

Schutzbrief für’s Wohnmobil

Wohnmobile über 3,5 Tonnen sind beim ADAC nicht wirklich versichert – zumindest, wenn es ums Abschleppen geht. Wobei es hierbei verschiedene Aussagen gibt: manche berichten davon, dass sie auch mit dem großen Wohnlaster anstandslos abgeschleppt wurden, der ADAC die angefallenen Kosten übernommen hat. Andere berichten was anderes.

Wer ein größeres Wohnmobil fährt und sicher gehen möchte, sollte also auch beim Schutzbrief aufs Kleingedruckte achten, im Zweifel beim Anbieter nachfragen. Auch gibt es vereinzelt spezielle Tarife für Wohnmobile bzw. für Lkw, welche in Frage kommen könnten.

Wohnmobilversicherung für Länder außerhalb von Europa

Wohnmobil Versicherung grüne Versicherungskarte

Auch, wenn die grüne Versicherungskarte in Europa eigentlich nicht mehr notwendig ist – sie dabei zu haben ist kein Fehler. Sie bei einer Polizeikontrolle vorzeigen zu können, kann das Prozedere einfach beschleunigen: der Polizist hält einen Versicherungsnachweis in seinen Händen, kann diesen Punkt abhaken, diskussionsfrei.

Eventuell wird sie nicht automatisch ausgestellt, man muss beim Versicherer explizit nachfagen. Auf ihr kann man dann auch direkt ablesen, für welche in Frage kommenden Reiseländer die eigene Wohnmobilversicherung keine Gültigkeit hat.

Marokko ist beispielsweise ein beliebtes Reiseziel, gerade für Überwinterer, welches bei den meisten Wohnmobilversicherungen ausgeschlossen ist. Für dieses Problem gibt es verschiedene Problemlösungen:

  • Beim Versicherer anrufen und nachfragen, ob man Marokko einschließen kann.
  • Wenn nicht: den Wohnmobilversicherung Vergleich machen.
  • An der Grenze eine Kfz Versicherung abschließen. Kostet viel, bringt vermutlich nicht viel, ermöglicht aber die Einreise.

Wer mit seinem Wohnmobil eine Weltreise anstrebt, sollte sich natürlich im Vorfeld darum kümmern, dass seine Wohnmobilversicherung möglichst alle Länder, die bereist werden möchte, abdeckt. Was schwierig werden könnte. Ich kenne Overlander, die ohne wirklichen Versicherungsschutz durch Afrika reisen. Und dies ganz bewusst, denn oftmals muss an der Landesgrenze eine obligatorische Fahrzeugversicherung abgeschlossen werden, egal ob man diese bereits hat oder nicht. Das gehört dann wohl in die Kategorie „Zusatzeinnahmen durch Tourismus“.

Aber es gibt sie, die Internationale Kfz Versicherung für Wohnmobile, sie wird auch als Grenzversicherung bezeichnet und ist von speziellen Anbietern erhältlich. Jedoch nicht pauschal für weltweiten Schutz, sondern vielmehr für einzelne Regionen und Kontinente. Oder eben auch nicht.

Wohnmobilversicherung Vergleich – unser Versicherungsrechner

Bereits seit 2009 arbeiten wir mit einem freien Makler zusammen. Dieser bietet auch den hier eingebundenen Wohnmobilversicherungsvergleich an. Wie bei allen Vergleichen für Kfz Versicherung gilt auch hier: es sind Tarife zahlreicher Versicherungsgesellschaften hinterlegt, die meisten Anbieter auf dem Markt sind vertreten – jedoch nicht alle. Einige Versicherer möchten nicht mit freien Vermittlern zusammenarbeiten, sind daher nicht vertreten. Das ist aber kein spezifisches Problem vom Wohnmobilversicherung Vergleich, sondern betrifft auch Kfz Versicherungen für Pkw, Motorrad usw.

Wohnmobil versichern – Preisvergleich UND Leistungsvergleich machen!

Es sollte klar sein, aber dennoch erwähnt werden: Sparen um jeden Preis, das macht bei der Wohnmobilversicherung wenig Sinn. Es gilt immer, Kosten und Risiko gegeneinander abzuwägen. Dabei sollte man sich im Vorfeld des Wohnmobil Versicherung Vergleiches einige Fragen stellen.

  • Benötige ich eine Vollkaskoversicherung? Beim hochpreisigen Wohnmobil steht dieser Punkt nicht zur Diskussion, wenn es jedoch um eine möglichst günstige Wohnmobilversicherung für einen älteren Bus geht, durchaus.
  • In welche Länder möchte ich reisen? Wer ausschließlich in der Europäischen Union umherreist, kann diesen Punkt vernachlässigen. Einige Länder Osteuropas oder Nordafrikas befinden sich meist nicht im Geltungsbereich vieler Wohnmobilversicherungen. Hier lohnt es, nachzufragen.
  • Ein vergünstigter Schutzbrief oder eine Inhaltsversicherung können bei einigen Versicherern mit abgeschlossen werden. Versicherungen sind im Paket meist etwas günstiger.
  • Selbstbehalt bei Teilkasko und Vollkasko sind gute Instrumente, um die Wohnmobilversicherung günstiger zu gestalten. Auch in unserem Wohnmobil Versicherung Vergleich kann man diese Werte ändern und sehen, inwiefern die Versicherungsprämie teurer / günstiger wird.

Wohnmobil Versicherung: Vergleich, Beratung, Abschluss

günstige Wohnmobilversicherung im Vergleich

Erst den Versicherungsvergleich nutzen, alle Daten des Wohnmobils und des gewünschten Versicherungsschutzes eingeben. Auf dieser Grundlage kann auf Wunsch eine individuelle Beratung durch den Versicherungsmakler stattfinden. Er kann offene Fragen beantworten, eventuell eine bessere Wohnmobilversicherung aufzeigen.

Diese Vorgehensweise funktioniert wunderbar, seit Jahren. Denn wir haben einen Versicherungsvermittler an unserer Seite, der daran interessiert ist, dass Sie ein zufriedener, langjähriger Kunde werden – und zwar mit einer Wohnmobilversicherung, die gut und günstig ist.

FAQ Wohnmobilversicherung

Diese Fragen-Antworten-Sammlung zum Thema Wohnmobilversicherung soll laufend erweitert werden. Sie wird mit den Fragen bestückt, die Leser haben.

Reisemobil als Lkw / Pkw oder Wohnmobil versichern?

Selbstausbauten sind vor dem Ausbau als Lkw, ggf. auch als Pkw versichert. Nach dem Umbau stellt sich die Frage, ob eine Zulassung als Wohnmobil sinnvoll ist und sich bezahlt macht. Diese Frage lässt sich einfach online beantworten: Kfz Steuer berechnen und Wohnmobilversicherung vergleichen. Bei meinem Fiat Ducato Kastenwagen als Selbstausbau (L2H2) ist die Kfz Steuer etwas niedriger, auch habe ich eine günstige Wohnmobilversicherung gefunden.

Hinzu kommt der Umstand, dass das Fahrzeug nunmal als Wohnmobil genutzt wird – und kein Lkw ist. Wenn jetzt die Gasheizung ein Feuer auslöst und einen Totalschaden verursacht, fragt dann eine Versicherung nicht, was eine Gasheizung im Lkw zu suchen hat? Nur ein Gedankengang.

Oldtimerzulassung und Wohnmobilversicherung

Wohnmobil als Oldtimer Kfz Versicherung

Oldtimer haben verschiedene Vorzüge: sie sehen cool aus, man kommt ohne Umweltplakette in die Städte, die Kfz Steuer ist niedrig, und die Kfz Versicherung günstig. Bis man in den Genuss dieser Vorzüge kommt, gilt es jedoch einige Hürden zu überwinden. Insbesondere gilt es, Instanthaltung und Ausbau des Fahrzeugs so zu gestalten, dass der TÜV-Gutachter das Fahrzeug auch hinterher noch als Oldtimer einstuft. Oder einen Gutachter zu finden, der die Regeln etwas toleranter auslegt. Besitzer von Oldtimern kennen diese Probleme. Auch, dass es gar nicht so einfach ist, eine Versicherung für das Fahrzeug zu finden – welches ja nicht als Wohnmobil, sondern als Oldtimer zugelassen ist. Die meisten Gesellschaften lassen Oldtimer jedoch nur als Zweitfahrzeug zu.

Alle Kfz Versicherungen bei einem Makler?

Der hauseigene Versicherungsmakler argumentiert gerne mit einem persönlichen Rabatt, wenn man möglichst alle Versicherungen bei ihm abschließt. Natürlich hätte er auch gerne die Wohnmobilversicherung in seinem Bestand, verdient er doch damit sein Geld. Ihn dann mit dem Ergebnis vom frischen Wohnmobil Versicherungsvergleich zu konfrontieren, dies kann eine gute Strategie sein. Denn es gibt immer einen, der günstiger ist oder mehr Leistung bietet. Und schau an, vielleicht gibt es noch ein paar Prozente extra, und schon hat man eine günstige Wohnmobilversicherung beim Makler seines Vertrauens.

Auch wir bevorzugen im Zweifelsfall den „Hausmakler“, denn Kulanz und unbürokratische Abwicklung im Schadensfall haben auch ihren Wert. Und dank einiger Vergleiche (Autoversicherung, Wohnmobilversicherung, Rechtschutzversicherung) konnten wir einige Prozente rausholen. An anderer Stelle jedoch haben wir uns für einen anderen Anbieter entschlossen – entweder aus relevanten Kostengründen, und/oder weil dieser Experte auf seinem Gebiet ist. So gibt es Versicherungsgesellschaften, die sich spezialisiert haben. Beispielsweise auf Elektronik, Hunde oder eben Wohnmobilversicherung.

Wohnmobilversicherungsvergleich

Wir stellen einen Vergleichsrechner zur Verfügung, wie es ihn in vielfacher Ausführung für Pkw Versicherungen gibt, aber nicht so oft für Wohnmobilversicherungen. In diesem Vergleich sind viele verschiedene Anbieter hinterlegt. Einfach herausfinden, ob es für Ihr Wohnmobil eine gute und günstige Versicherung gibt:

Wohnmobilversicherung Vergleich

Wohnmobilversicherung

Vergleichen Sie Angebote für Wohnmobil Versicherungen - der einfache Weg, online maßgeschneiderte und günstige Tarife zu finden.

zum Vergleich